Monatsversammlung 08.01.2013

das subjektive Sicherheitsempfinden

der Fahrgäste im ÖPNV entwickelt sich zu einem wichtigen Faktor für den Erfolg oder Mißerfolg des öffentlichen Personennahverkehrs.

Aktuell wird viel über Angriffe auf das eingesetzte Personal im ÖPNV berichtet. Grund für uns, dieses Thema aufzugreifen. Es ist zwar sehr diffizil und wir werden in unserer Diskussion die rechtliche Seite mit Sicherheit nicht in Gänze erfassen, aber das ist auch nicht unser Ziel. Wir möchten vor allem die beiden beteiligten Parteien betrachten. Einmal das Personal und auf der anderen Seite die Fahrgäste. Gerade die Kunden haben, im Unterschied zum Personal, meistens eine Alternative und entscheiden sich zunehmend gegen eine Nutzung des ÖPNV.

Unsere wichtigste Frage ist daher, wie das subjektive Sicherheits-empfinden der Fahrgäste gesteigert werden kann und welche Chancen sich dadurch für den ÖPNV bieten?

Wir freuen uns auf eine angeregte und zielführende Diskussion am

Dienstag, 08.01.2013

19.30 Uhr im Nebenzimmer der Gaststätte „Wörther Hof“

Straba-Haltestelle Wörthstraße, Linie 2 und 4

This entry was posted in Archiv. Bookmark the permalink.

Comments are closed.